AERTICKET GmbH, Berlin

 

Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
 
Image
Image
Image
Image
Image

 

Für das seit 30 Jahren in Berlin ansässige Unternehmen im Bereich B-B-Ticketing galt es, eine gestalterische Überarbeitung diverser Räume auf 4 Etagen eines ehemaligen Kreuzberger Fabrikgebäudes umzusetzen. Dazu gehören 8 Tee-Küchen, eine Kantine, Meeting- und Besprechungsräume sowie der Eingangsbereich. Im Vorfeld der gestalterischen Arbeiten lag die grundsätzliche Auseinandersetzung über Arbeitsformen und Prozesse im Unternehmen.

Ein neu entwickeltes Farbkonzept, das sich über alle Etagen erstreckt, sowie eine einheitliche Gestaltung aller Tee-Küchen bildet einen ästhetischen Gesamtzusammenhang, der bei den MitarbeiterInnen hohe Zustimmung findet. Deckenhohe, schwere Vorhänge bilden akustische Barrieren und optische Akzente. Neu entwickelte Pflanzen-Boxen, mit einem pflegeleichten Pflanzsystem, geben den Räumen viel Grün. Umfangreich recherchierte und arrangierte Bildwelten korrespondieren mit den neu gesetzten Wandfarben und kommunizieren die Werte und den kulturellen Anspruch des Unternehmens.

 

PROJEKTINFORMATIONEN

Beratung zu Arbeitplatz-Situationen, Akustik und Licht. Neugestaltung und Umsetzung des Interior Designs für die Bereiche Meetingräume, Küchen, Kantine. Umfang: vier Etagen für ca. 250 MitarbeiterInnen.

 

CREDITS

Kunde: Aerticket GmbH
Fläche: 2000 qm
Fertigstellung: 2019
Mitarbeiter: Carl Emmerik Rhode
Fotos: Olaf Schroeder